Reise des Monats | Bordeaux

Sonderflug zu Christi Himmelfahrt zum Superpreis!

 Bordeaux

HochkommaDas Leben in vollen Zügen genießen - in Bordeaux fällt das wahrlich leicht!

Ihr Raiffeisen Reisebüro-Team

 

Termin:
25.05. – 28.05.2017

 

Pauschaulpreis: Pro Person im Doppelzimmer ab € 599,-

Folgende Leistungen sind im Preis inkludiert:

  • Sonderflug Wien – Toulouse – Wien mit Fly Niki in der Economy Class
  • Voraussichtliche Flugzeiten (Änderungen vorbehalten):
    • Wien – Toulouse Vormittag
    • Toulouse – Wien Nachmittag
  • Sämtliche Flughafentaxen und Sicherheitsgebühren (Stand Juli 2016), Änderungen vorbehalten
  • 3  Nächtigungen im 3* Hotel Ibis Bordeaux Centre Bastide oder gleichwertig, Basis Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • 3 x Frühstücksbuffet
  • Transfer Flughafen Toulouse – Hotel – Toulouse
  • Besichtigungen: Toulouse und das Weinbaugebiet St. Emilion, Bordeaux und das Weinbaugebiet Haute Medoc mit deutschsprachigem Reiseleiter
  • Besuch eines Weingutes in St. Emilion und Pauillac mit Verkostung
  • Reisehandbuch Bordeaux

 

 

Weitere Informationen

Aufzahlungen:
Einzelzimmerzuschlag:    € 110,-
Aufpreis 4* Hotel Mercure Chateau Chartrons: € 120,-p.P.
Einzelzimmerzuschlag 4* Hotel Mercure: € 185,-
Ausflug Arcachon und Düne von Pilat: €  60,-p.P.
       
Nicht inkludiert:
Getränke und nicht angeführte Mahlzeiten, Trinkgelder, fakultative Ausflüge, persönliche Ausgaben, Extras im Hotel, Reiseversicherung, alle nicht angeführten Leistungen, Servicehonorar (einmalig € 39,-)

Mindestteilnehmeranzahl Sonderflug: 160 Personen
Mindestteilnehmeranzahl Bus: 40 Personen

Buchungscode: GOSEU7BO

Reiseprogramm


1.Tag: Wien – Toulouse – St. Emilion – Bordeaux  
Abflug von Wien nach Toulouse. Nach Ankunft Fahrt in das hügelige, verträumte Gebiet von Saint-Émilion, der zweitgrößte Weinregion Aquitaniens. Saint-Émilion ist ein entzückender, mittelalterlicher Ort, der zum Spazieren und Bummeln einlädt. Beim Besuch der Stadt werden Sie auch die einzigartige Felsenkirche Église Monolithe besuchen, die direkt in den weichen Kalkstein gehauen wurde. Durch seine einzigartige Architektur ist Saint-Émilion der einzige Winzerort in Frankreich, der von der UNESCO zum Weltkulturgut erklärt wurde. Zentrum der Stadt ist der Place de Marché mit Cafés und Weingeschäften. Nach einer Weinverkostung, in einem der zahlreichen Weingüter Fahrt nach Bordeaux. Nächtigung.

2.Tag: Bordeaux und das Haute Medoc
Nach dem Frühstück unternehmen Sie eine  Stadtbesichtigung in Bordeaux. Bordeaux ist eine aristokratische, sympathische Stadt und wird Ihnen mit seiner romantischen Altstadt mit der sehenswerten Kathedrale St. André und dem pompösen „Grand Théatre“ gefallen. Sie ist die achtgrößte Stadt Frankreichs und die Hauptstadt der Region Aquitanien. Schon in römischer Zeit ein wichtiges Oppidum, ist Bordeaux in der Zeit des Mittelalters der Zankapfel zwischen England und Frankreich und wechselt häufig seinen Besitzer. Im 19. und 20. Jahrhundert war die Stadt sogar dreimal kurzfristig die Hauptstadt Frankreichs. Anschließend fahren Sie in die Weinbaugebiete Haute Medoc, genauer nach Pauillac und Saint Julien. Im Gebiet von Pauillac wachsen 3 der 5 Premier Crus des Medoc nach der Klassifizierung von 1855. Hier werden wohl die wuchtigsten Weine des Bordelais gekeltert. Nach einer Mittagspause in Pauillac besuchen Sie in der nächsten Appellation (St. Julien) ein Weingut, wo Sie nicht nur Wissenswertes über die besonderen klimatischen Bedingungen erfahren, die an den Ufern der Gironde vorherherrschen, sondern werden die Weine natürlich auch verkosten.

3.Tag: Fakultativer Ausflug Arcachon und Düne von Pilat
Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung oder Sie haben die Möglichkeit an dem fakultativen Ausflug Arachon und Düne von Pilat teilzunehmen. Mit ihrem Reiseleiter besuchen Sie zuerst Arcachon, ein Seebad in das sich Napoleon III verliebt hat. Ihm verdankt der Ort auch den Anschluss an das Eisenbahnnetz und den damit verbundenen Aufstieg. Das schöne Casino und vielen Villen zeugen noch heute von der reichen Architektur der Stadt. Machen Sie einen ausgedehnten Bummel am Pier und der Promenade und genießen Sie die Meeresluft. Anschließend werden Sie bei einem Besuch einer Austernfarm nicht nur erfahren wie man diese Meeresfrüchte züchtet, sondern diese auch mit einem Glas Wein verkosten. Am Nachmittag fahren Sie zu der „Dune du Pilat“ einem der schönsten Naturdenkmäler Frankreichs. Die höchste Sanddüne Europas ist noch immer in Bewegung und wächst ständig. Im Moment misst sie etwa 117 Meter und bietet von ihrem Kamm aus einen beeindruckenden Blick auf den Atlantik.
Preis pro Person: € 60,-/Mindestteilnehmeranzahl: 30 Personen

4. Tag: Bordeaux – Toulouse – Wien
Nach dem Frühstück Rückfahrt, durch das Gebiet der Gascogne nach Toulouse. Bevor es zurück nach Wien geht, zeigt Ihnen noch ihr lokaler Führer die schönsten Ecken von Toulouse. Die einstige Römerstadt an der Garonne verdankte ihren Reichtum mit dem Handel von Getreide und blauem Farbpigmente. Zahlreiche Backsteinpalais in der pittoresken Innenstadt zeugen noch heute von der Hochblüte in der Renaissance und zeigen die Stadt in unterschiedlichen Lichtstimmungen: „Morgens rosa, mittags rot und abends violett“. Es gibt aber auch das moderne und fortschrittliche Toulouse, wo unter anderem die Concorde, der Airbus und die Trägerrakete Ariane entwickelt wurden. Anschließend Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Wien.

Programmänderungen vorbehalten!

Ihr Hotel:

IBIS BORDEAUX CENTRE BASTIDE
Das Hotel liegt ideal am rechten Ufer der Garonne. Das historische Stadtzentrum von Bordeaux, UNESCO-Weltkulturerbe, ist mit der Tram in 5 Minuten erreichbar. Erleben Sie das neue Konzept des Hotels mit 92 modernen und einladenden Zimmern mit kostenlosem WIFI.

Bitte beachten Sie, dass wir bei Nichterreichen der Mindestteilnehmeranzahl die Reise neu kalkulieren müssen und behalten uns daher vor, den Reisepreis zu erhöhen bzw. die Reise abzusagen

 

Kontakt und Buchungen

Weitere Informationen und Buchungen in unseren 17 Raiffeisen Reisebüros in Wien und Niederösterreich.
Tel.: 0676/830 75 - DW 400, DW 500, DW 700 bzw. DW 800
Mail: info@raiffeisen-reisen.at

 


Es gelten die Allgemeinen Reisebedingungen (ARB 1992) in der letztgültigen Fassung. Veranstalter: Raiffeisen Reisebüro Gesellschaft m.b.H., Modecenterstraße 16, 1030 Wien, Eintragsnummer 1998/0329 im Veranstalterverzeichnis des Bundesministeriums für Wirtschaft, Familie und Jugend. Gemäß der Reisebüroversicherungsverordnung (RSV) sind Kundengelder bei Pauschalreisen des Veranstalters Raiffeisen Reisebüro Gesellschaft m.b.H. unter folgenden Voraussetzungen abgesichert: Die Anzahlung erfolgt frühestens elf Monate vor dem vereinbarten Ende der Reise und beträgt 20 % des Reisepreises. Die Restzahlung erfolgt frühestens zwei Wochen vor Reiseantritt Zug um Zug gegen Aushändigung der Reiseunterlagen an den Reisenden. Darüber hinausgehende oder vorzeitig geleistete Anzahlungen bzw. Restzahlungen dürfen nicht gefordert werden und sind auch nicht abgesichert. Garant ist die Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien AG, Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen Platz 1, 1020 Wien, Bankgarantienummer 1177/06. Die Anmeldung sämtlicher Ansprüche ist bei sonstigem Anspruchsverlust binnen 8 Wochen ab Eintritt der Insolvenz des Reiseveranstalters (d.h. binnen 8 Wochen ab Eröffnung des Konkursverfahrens, Ablehnung der Eröffnung des Konkursverfahrens mangels Vermögens, Eröffnung eines Ausgleichssanierungsverfahrens, erfolgloser Zwangsvollstreckung oder Eintritt von Ereignissen, die eine Betreibung aussichtslos erscheinen lassen) beim Abwickler, der Europäischen Reiseversicherung, 1220 Wien, Kratochwjlestraße 4, Tel.: 01/3172500, Fax: 01/3199367, vorzunehmen. Kurzfristige Programm/Preisänderungen, Berichtigung von Druck- und Rechenfehlern sowie Wechselkursen sind ausdrücklich vorbehalten.  Alle Preise in EUR und pro Person (wenn nicht anders angegeben); Stand der Tarife/Wechselkurse:  02.Jänner 2017