Reise des Monats | Apulien

Apulien

Felsküste Apuliens

HochkommaApulien – ein Landstreifen im Meer, der nicht nur mit seinen zauberhaften Küstenabschnitten, sondern auch mit Architektur und Kulinarik begeistert!

Ihr Raiffeisen Reisebüro-Team

 

Italiens romantischer Süden

Apulien ist bei weitem nicht die größte Region Italiens, jedoch eine der schönsten und romantischsten. Am Absatz des italienischen Stiefels warten dicht gedrängt zahllose atemberaubende Plätze auf Sie. Traumhafte Strände, umrankt von bezaubernden Dörfern: von den Sandstränden Torre dell'Orso und Porto Cesario bis zu den Felsküsten von Otranto und Santa Maria di Leuca.

Die dicht gedrängten Weltkulturerbe-Stätten in Apulien versprechen nicht zuviel. Das im Jahr 1240 errichtete Castel del Monte reiht sich ebenfalls in diese Liga ein. Es thront auf einem Hügel mit Fernblick über das gesamte Murgiatal und die Adria. 
Wer in die Vergangenheit eintauchen will, dem bietet Apulien eine Vielzahl historischer Stätten, die von seiner antiken Kultur erzählen: von der Vorgeschichte über die römische Kaiserzeit bis zur Renaissance und dem Prunk des Barocks, sichtbar an der Architektur von Lecce und des Salents.

Bari, die Hauptstadt der Region Apulien, ist hingegen eine lebhafte Hafen- und Universitätsstadt. Diese Stadt liegt direkt an der Adria und hat wichtige architektonische Werke, wunderschöne Kirchen, eine romantische Promenade am Meer und ein interessantes historisches Stadtzentrum mit engen Gassen und sich windenden Straßen vorzuweisen, das von einer antiken Burg beherrscht wird.

Einfache kulinarische Köstlichkeiten

Die auf schlichte Zutaten vertrauende apulische Küche bietet erlesene Köstlichkeiten. Aus handgemachten Nudeln und Gemüse und Olivenöl aus der Region werden unerwartete Überraschungen gezaubert. Fischliebhaber haben in Apulien die Qual der Wahl. Es gibt unzählige Fische in allen möglichen Zubereitungsvarianten. Unser Tipp: Kosten Sie die typischen einheimischen Gerichte, wie zum Beispiel die Teigtaschen in Lecce, namens „Rustici leccesi“.


Mit Raiffeisen Reisen können Sie Apulien kennenlernen und genießen.

Ich will jetzt buchen!

 

Details der Reise


Termine:

01.06. – 08.06.2017* 
15.06. – 22.06.2017 
22.06. – 29.06.2017 
07.09. – 14.09.2017* 
17.09. – 24.09.2017*


Leistungen:

  • Linienflug mit Austrian Wien – Bari – Wien in der Economy Class (Hin- bzw. Rückflug via Neapel – genaue Flugzeiten siehe Seite 3)
  • Sämtliche Flughafentaxen und Sicherheitsgebühren in der Höhe von € 115,94 (Stand: November 2016), Änderungen vorbehalten
  • 7 Nächtigungen im 4* Hotel Sierra Silvana www.sierrasilvana.com , Basis Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension
  • Willkommensgetränk bei der Ankunft im Hotel
  • Alle Transfers, Rundfahrten und Besichtigungen exkl. Eintritte laut Programm
  • Weinverkostung mit kleinem Imbiss im Weingut von Albano Carrisi
  • Reisehandbuch
  • Lokale deutschsprachige Reiseleitung
  • Raiffeisen Reisebegleitung


Pauschalpreis: Pro Person im Doppelzimmer ab € 1.195,-

Aufzahlungen:

  • *Terminzuschlag: € 100,-p.P.
  • Einzelzimmerzuschlag: € 220,-
  • Ausflug Matera/Altamura: € 60,- p.P.

Nicht inkludiert:
Getränke und nicht angeführte Mahlzeiten, Trinkgelder, Eintritte (ca. 30,-), Bettensteuer, Reiseversicherung, alle nicht angeführten Leistungen, Servicehonorar (einmalig € 39,-)

Mindestteilnehmeranzahl: 25 Personen

Buchungscode: GOAEU7AP

Reiseprogramm

1.Tag: Wien – Bari – Hotel  
Linienflug von Wien nach Bari. Empfang durch die örtliche Reiseleitung und Transfer zu Ihrem Hotel. Anschließend Begrüßungscocktail mit Vorstellung des detaillierten Ausflugprogrammes. 
Abendessen und Nächtigung.

2.Tag: Ausflug Castel del Monte und Trani
Nach dem Frühstück Fahrt zum Castel del Monte, die steinerne Krone Apuliens und das geheimnisvollste und interessanteste Bauwerk aus der Stauferzeit. Das majestätische Oktogon ragt, oberhalb der Stadt Andria, auf einem Hügel der hohen Murgia Barese empor.  Anschließend Weiterfahrt nach Trani und Besichtigung der herrlichen normannischen Kathedrale aus dem Xll Jh.. Danach Spaziergang am Hafen und in der Altstadt des berühmten alten Judenviertels. Rückfahrt zu Ihrem Hotel. Abendessen und Nächtigung.

3. Tag: Ausflug Bari und Alberobello
Nach dem Frühstück Fahrt nach Bari, der Hauptstadt Apuliens. Bari wurde im Mittelalter, nachdem 1087 die Gebeine vom Hl. Nikolaus von 62 Seemännern in Myra geraubt wurden und nach Bari gebracht wurden, ein wichtiges Handelszentrum und Pilgerort. In der Altstadt Besichtigung der Basilika S. Nicola, erstes Beispiel der apulischen-bareser Romanik, wo die Gebeine des Hl. Nikolaus ruhen. Anschließend Besichtigung der Kathedrale San Sabino und Außenbesichtigung des riesigen Normannischen-Staufischen Kastells, das von den Aragoner erweitert wurde. Am frühen Nachmittag Fahrt in die berühmte Trullistadt Alberobello. Nach Ankunft unternehmen Sie einen Stadtrundgang. Das Musterstädtchen Apuliens brilliert mit mehr als 1000 sogenannter „Trulli“ und wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt. Danach Rückfahrt zu Ihrem Hotel. Abendessen und Nächtigung.

4. Tag: Ausflug Lecce und Ostuni 
Nach dem Frühstück Fahrt nach Lecce, das am südlichsten Teil Italiens, also am Stiefelabsatz gelegen ist und auch „Florenz des Barocks“ genannt wird. Die ehemaligen Baumeister haben aus gelbem Lecceser Kalkstein eine einzigartige Architektur erschaffen. Besichtigung der prachtvollen Barockbauten:  Basilika Santa Croce, Kathedrale am Domplatz und die Piazza Sant’Oronzo mit dem römischen Amphitheater. Anschließend Weiterfahrt nach Cellino San Marco und Weinverkostung mit kleinem Imbiss im Weingut von Al Bano Carrisi. Am Nachmittag Besichtigung der weißen Stadt Ostuni, die weiße Königin der Olivenbäume. Rückfahrt zu Ihrem Hotel, Abendessen und Nächtigung.

5. Tag: Ausflug Tarent und Grottaglie
Nach dem Frühstück Fahrt nach Tarent das im Vlll Jh. v. Chr. von griechischen Siedlern gegründet wurde. Rundgang durch die Altstadt zur Kathedrale San Cataldo, dem ältesten Normannendom Apuliens, mit der schönsten Barockkapelle Süditaliens, der Cappellone di San Cataldo. Im neuen Stadtteil Besichtigung des MARTA, das berühmte archeologische Nationalmuseum, mit den fantastischen Fundstücken aus der Zeit der Gründung der Stadt. Anschließend Weiterfahrt nach Grottaglie, der wichtigsten Stadt in Apulien für Keramikproduktion. Besichtigung des Quartieres die Figuli, wo die Töpfer, in ihren Werkstätten, Vasen, Teller und wunderschöne Gegenstände herstellen. Danach Rückfahrt zu Ihrem Hotel, Abendessen und Nächtigung.

6. Tag: Tag zur freien Verfügung oder fakultativer Ausflug Matera und Altamura
Frühstück im Hotel. Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung oder Sie haben die Möglichkeit an dem Ganztagesausflug Matera und Altamura teilzunehmen. Fahrt durch das entzückende „Valle d`Itria“ mit seinen zahlreichen Trulli nach Altamura, eine schöne Stadt die von Friedrich ll gegründet wurde. Kurzer Stadtrundgang und Besichtigung der Kathedrale Santa Maria Assunta. Weiterfahrt nach Matera, in der Region Basilikata, die Stadt der Sassi, die zwei antiken Wohnviertel, am Rande der canyonartigen Schlucht. Die Stadt ist seit 1993 UNESCO-Wetkulturerbe und wurde gerade als Europäische Kulturhauptstadt erklärt. Rundgang mit Besichtigung einer Felsenkirche mit gut erhaltenen Fresken und einer Höhlenwohnung. Abendessen und Nächtigung.
Preis pro Person: € 60,- /Mindestteilnehmeranzahl: 20 Personen

7. Tag: Halbtagesausflug Cisternino und Valle d`Itria
Nach dem Frühstück Fahrt nach Cisternino, einem entzückenden Städtchen im „Valle d`Itria“. Besuch einer typischen „Caseificio“ mit Mozzarella–Verkostung. Im Anschluss daran Besichtigung einer traditionellen Olivenpresse. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Abendessen und Nächtigung im Hotel.

8.Tag: Bari – Wien
Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen Bari und Rückflug nach Wien.
Programmänderungen vorbehalten!

Bitte beachten Sie, dass wir bei Nichterreichen der Mindestteilnehmeranzahl die Reise neu kalkulieren müssen und behalten uns daher vor, den Reisepreis zu erhöhen bzw. die Reise abzusagen!


Voraussichtliche Flugzeiten, Änderungen vorbehalten:

01.06./15.06./22.06./07.09.: OS 9413  09:45 – 13:05 Uhr (via Neapel)
08.06./22.06./29.06./14.09.: OS 9414  13:50 – 15:30 Uhr
17.09.: OS 9413  11:00 – 12:40 Uhr
24.09.: OS 9414  13:25 – 16:40 Uhr (via Neapel)

 

 

Kontakt und Buchungen

Weitere Informationen und Buchungen in unseren 17 Raiffeisen Reisebüros in Wien und Niederösterreich.
Tel.: 0676/830 75 - DW 400, DW 500, DW 700 bzw. DW 800
Mail: info@raiffeisen-reisen.at

 

Mit Raiffeisen Reisen: Apulien (Homepage)

 

Es gelten die Allgemeinen Reisebedingungen (ARB 1992) in der letztgültigen Fassung. Veranstalter: Raiffeisen Reisebüro Gesellschaft m.b.H., Modecenterstraße 16, 1030 Wien, Eintragsnummer 1998/0329 im Veranstalterverzeichnis des Bundesministeriums für Wirtschaft, Familie und Jugend. Gemäß der Reisebüroversicherungsverordnung (RSV) sind Kundengelder bei Pauschalreisen des Veranstalters Raiffeisen Reisebüro Gesellschaft m.b.H. unter folgenden Voraussetzungen abgesichert: Die Anzahlung erfolgt frühestens elf Monate vor dem vereinbarten Ende der Reise und beträgt 20 % des Reisepreises. Die Restzahlung erfolgt frühestens zwei Wochen vor Reiseantritt Zug um Zug gegen Aushändigung der Reiseunterlagen an den Reisenden. Darüber hinausgehende oder vorzeitig geleistete Anzahlungen bzw. Restzahlungen dürfen nicht gefordert werden und sind auch nicht abgesichert. Garant ist die Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien AG, Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen Platz 1, 1020 Wien, Bankgarantienummer 1177/06. Die Anmeldung sämtlicher Ansprüche ist bei sonstigem Anspruchsverlust binnen 8 Wochen ab Eintritt der Insolvenz des Reiseveranstalters (d.h. binnen 8 Wochen ab Eröffnung des Konkursverfahrens, Ablehnung der Eröffnung des Konkursverfahrens mangels Vermögens, Eröffnung eines Ausgleichssanierungsverfahrens, erfolgloser Zwangsvollstreckung oder Eintritt von Ereignissen, die eine Betreibung aussichtslos erscheinen lassen) beim Abwickler, der Europäischen Reiseversicherung, 1220 Wien, Kratochwjlestraße 4, Tel.: 01/3172500, Fax: 01/3199367, vorzunehmen. Kurzfristige Programm/Preisänderungen, Berichtigung von Druck- und Rechenfehlern sowie Wechselkursen sind ausdrücklich vorbehalten.  Alle Preise in EUR und pro Person (wenn nicht anders angegeben); Stand der Tarife/Wechselkurse: 21.März 2017